Tipps zur Pflege der Winterfüße: Tragen Sie warme Socken und mehr

Author

Categories

Share

Die Winterkälte kann Ihre Füße die ganze Zeit kalt halten. Für manche Menschen ist es schlimmer als für andere. Kalte Füße können sehr unangenehm sein und Sie können die ganze Zeit die Kälte spüren. Abgesehen von der kalten Luft gibt es viele andere Gründe, die Ihnen kalte Füße geben können. Schlechte Durchblutung, Schilddrüsen- und Herzprobleme, diabetische Nervenschäden und sogar Stress können dazu beitragen. Aber was auch immer der Grund für Ihre kalten Füße sein mag, Sie müssen sterben, um sie aufzuwärmen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie dies tun können. Hier zeigen wir einige einfache Methoden, mit denen Sie warme Füße haben können. In den kalten Wintermonaten fühlen Sie sich wohl und gemütlich. Lesen Sie auch – Gesundheitstipps von heute: Bleiben Sie in den kalten Wintermonaten hydratisiert

Lassen Sie uns einen Blick auf einige Dinge werfen, die Ihre Füße warm halten.

Holen Sie sich eine Ölmassage

Wenn Sie Ihre Füße mit Öl massieren, wird die Kälte ferngehalten. Es stimuliert die Durchblutung Ihrer Füße und verbessert die Durchblutung. Sie können Kokos-, Senf-, Sesam- oder Olivenöl für Ihre Massage verwenden. Sie können das Öl auch ein wenig gesund machen, wenn Sie möchten. Bedecken Sie Ihre Füße sofort nach der Massage und lehnen Sie sich mit warmen Füßen zurück.

Haben Sie Ingwer

Ingwer enthält Gingerole und Zingeron, die eine wärmende Wirkung haben. Es verbessert auch die Durchblutung. Trinken Sie Ingwertee oder kauen Sie einfach ein Stück Ingwer. Sie werden von den Ergebnissen überrascht sein. Dies ist ein gutes Mittel gegen kalte Füße.

Grüner Tee

Grüner Tee fördert die Gesundheit Ihrer Blutgefäße. Dies verbessert wiederum die Durchblutung. Es reduziert auch Ihr Risiko für Herzkrankheiten und Diabetes, die sich hinter Ihren kalten Füßen befinden können. Trinken Sie jedoch nicht mehr als 3 Tassen grünen Tee pro Tag, da bekannt ist, dass er das Kalzium aus Ihren Knochen auslaugt.

Verwenden Sie Bittersalz

Geben Sie etwas Bittersalz in eine Wanne mit warmem Wasser und lassen Sie Ihre Füße etwa 15 Minuten darin einweichen. Es verbessert die Durchblutung und wärmt Ihre Füße auf.

Tragen Sie Dicke Wollsocken

Dies ist ein Muss bei kaltem Wetter. Tragen Sie warme Wollsocken. Es schützt Ihre Füße vor Kälte und hilft Ihnen, Ihre kalten Füße loszuwerden. Stellen Sie sicher, dass Ihre Socken mindestens 70 Prozent Wolle enthalten.

Heizsocken und beheizte Socken

Lenz bietet die besten Produkte für den Winter. Für mehr Informationen:bergfritz.ch

Author

Share