Ihre Anleitung zum Schutz Ihrer Holzgarage vor Schädlingen

Author

Categories

Share

Eine Holzgarage ist eine großartige Ergänzung zu Ihrem Eigentum. Es erhöht den Wert und die Marktfähigkeit Ihres Hauses, sieht gut aus und bietet zusätzliche Vorteile wie robuste Konstruktion, besseres Design und gute Isolierung im Vergleich zu Metallgegenstücken. Aber sie haben einen Nachteil: Sie sind ein Leuchtfeuer für Schädlinge.

Da eine Holzgarage wärmer ist, aus einem Verbrauchsmaterial besteht (dank Termiten) und natürlicher aussieht, ist sie eine einladende Umgebung für Spinnen, Insekten, kleine Säugetiere und andere gruselige Krabbeltiere, die dort Zuflucht suchen, wenn dies erlaubt ist.

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Holzgarage vor all den kleinen Lebewesen schützen können, die ihren Weg finden könnten.

Halten Sie das Holz regelmäßig

Der erste Schritt zur Vermeidung von Schädlingen besteht darin, sicherzustellen, dass sie hineingelangen müssen. Das häufigste Tor ist die Beschädigung der Außenseite Ihrer Garage, hauptsächlich im Holz selbst. Im Laufe der Zeit kann Ihr Holz scheißen, Lücken zwischen Pflanzen bilden, sich erwärmen oder verrotten. Dadurch können Schädlinge eindringen. Wenn Sie das Holz alle drei bis fünf Jahre zurückhalten, bleibt es gesund und frei von Öffnungen.

Wenn Sie feststellen, dass bereits Schäden aufgetreten sind, beheben Sie diese so schnell wie möglich, um einen Befall zu vermeiden.

Dachrinnen sauber halten

Dachrinnen in Ihrer Garage können in den trockeneren Monaten ein Zufluchtsort für Insekten und Spinnen sein. Es ist eine gute Idee, sie frei zu halten, da sie sich weniger verstecken können, bevor sie in Ihre Garage gelangen.

Jede Saison zu einer Reinigung, um sicherzustellen, dass es keine Nester, Bienenstöcke oder Netze gibt. Werde Trümmer los, wo sie sich verstecken könnten. Möglicherweise möchten Sie auch Dachrinnenabdeckungen anbringen, damit diese überhaupt nicht eindringen.

Clear Outside Bramble

Brombeersträucher und Trümmer in Ihrer Garage sind ein weiterer Ort, an dem Schädlinge ihr Zuhause finden könnten. Dazu gehören alte, tote Pflanzen und Büsche, alte Bäume, überwachsene Pflanzenflecken usw. Wenn Sie diese regelmäßig entfernen, werden nicht nur Schädlinge ferngehalten, sondern Ihr Haus könnte auch viel besser aussehen.

Stellen Sie vor dem Winter sicher, dass Sie alte, tote Gärten und andere Bereiche rund um Ihre Garage räumen, damit sie für die kommenden Wintermonate bereit ist.

Schaden sofort beheben

Wie oben erwähnt, kann jede Beschädigung Ihres Holzes Schädlinge hereinlassen. Es könnte sogar von ihnen verursacht worden sein. Wenn es Löcher im Holz gibt, wurde es oft von Termiten gefressen. Andere Tiere können durch diese Löcher eindringen oder sich in den Wänden verstecken. Das Letzte, was Sie wollen, ist, in Ihrer Holzgarage Ihrem Geschäft nachzugehen und nicht zu bemerken, dass überall um Sie herum ein Befall vorliegt, der nur darauf wartet, ausgegossen zu werden.

Überprüfen Sie regelmäßig, ob äußere Schäden vorliegen. Sobald Sie es sehen, auch wenn es sich um einen winzigen Riss oder Bruch im Holz handelt, kümmern Sie sich sofort darum. Das gibt den Schädlingen weniger Zeit, sie zu finden und weiterzumachen.

Führen Sie saisonale Untersuchungen durch

Eine saisonale Untersuchung ist immer eine gute Idee. Dies ist, wenn Sie nach außen und innen gehen und nach Anzeichen von Problemen suchen. Das häufigste Problem, auf das Sie stoßen, sind abgenutzte, oft verfärbte Bereiche im Holz. Dies ist ein Zeichen dafür, dass der Fleck auf dem Holz zu dünn geworden ist und Sie einen neuen Anstrich benötigen. Sie können einfach etwas auf diesen Bereich schlagen, bis Sie bereit sind, eine vollständige Rückhaltung durchzuführen, wenn Sie keine anderen Anzeichen von Verschleiß finden.

Kennen Sie die Jahreszeiten für Risiken

Unterschiedliche Jahreszeiten sind mit unterschiedlichen Risiken verbunden. Ihre Holzgarage wird im Winter am attraktivsten sein, wenn verschiedene Kreaturen versuchen, aus der Kälte herauszukommen. Gleichzeitig wird die Kälte viele von ihnen töten, bevor sie eintreten können. Es besteht also das Risiko, dass einige Schädlinge in Ihre Garage gelangen und sich vermehren, wenn die Monate wärmer werden. Alles was es braucht sind zwei, um Chaos anzurichten.

Die meisten Ihrer Befallsrisiken werden im Sommer bestehen. Es gibt eine größere Anzahl von Schädlingen, also mehr, gegen die man sich verteidigen kann.

Dichtungsstreifen Ihre Holzgarage

Eine andere Möglichkeit, Schädlinge fernzuhalten, besteht darin, Risse zu schließen, durch die sie möglicherweise gleiten. Ihre Fenster und Türen sind die großen Schuldigen und Sie können sie mit ein wenig Wetterschutz abdichten. Kits, die Sie selbst herstellen können, finden Sie in jedem Baumarkt. Es gibt auch Unternehmen, die dies für Sie tun.

Denken Sie daran, dass Holzgaragen auch Balken und Stellen im Dach haben, an denen Schädlinge eindringen können. Möglicherweise möchten Sie das Dach von Zeit zu Zeit erneuern.

Entschlüsseln und Organisation aufrechterhalten

Wenn Ihre Holzgarage überfüllt ist, ist es wahrscheinlicher, dass Sie Schädlinge verstecken und Sie davon abhalten, die Schilder zu sehen. Woher wissen Sie, dass es Mäusekot gibt, wenn Ihr Boden mit Müll bedeckt ist? Wie werden Sie Netze sehen, wenn sie sich hinter einem Haufen gepackter Regale befinden?

Halten Sie Ihre Garage instand und organisiert, und Sie können sie von Lebewesen fernhalten.

Erhöhen Sie die Beleuchtung

Schädlinge, insbesondere Insekten und Spinnen, versammeln sich gerne dort, wo weniger Licht ist. Die Schatten sind ihre Freunde und wenn Sie in Ecken nicht sehen können, woher wissen Sie, ob etwas da ist, das sein Zuhause findet? Die Installation einer besseren Beleuchtung ist eine gute Verteidigung dagegen.

Ziehen Sie in Betracht, große fluoreszierende Lichtbänder einzubauen. Diese können eine ganze Garage unabhängig von ihrer Größe beleuchten.

Probleme schnell lösen

Denken Sie daran, je schneller Sie mit Problemen umgehen, desto weniger Zeit müssen sie wachsen. Sobald Sie die Anzeichen eines Schädlingsproblems sehen, müssen Sie sich darum kümmern. Das bedeutet, eine einzelne Maus, eine schwarze Witwenspinne oder eine andere problematische gruselige Kreatur zu sehen, die möglicherweise in Ihrer Holzgarage lebt.

Der Kampf gegen den Holzwurm

Für mehr Informationen: https://holzwurmer.com

Author

Share